Information über die Sanierung der Rosenbergstrasse mit Werkleitungen

(Abschnitt Rosensteig bis Winterthurerstrasse)

Die EW Sirnach AG und die Swisscom AG beabsichtigen in der Rosenbergstrasse die Werkleitungen zu erneuern. Gleichzeitig saniert die Gemeinde Sirnach in diesem Abschnitt den Belag und die Randabschlüsse. Im Auftrag der Bauherrschaften möchten wir Sie gerne über die bevorstehenden Bauarbeiten informieren.

Bauherschaften:

- EW Sirnach AG
   Projektleitung: Guido Schmucki
- Gemeinde Sirnach
   Projektleitung: Bauverwaltung J. Messmer    
- Swisscom (Schweiz) AG
   Projektleitung: Guido Oehninger


Tel. 071 969 44 88

Tel. 071 969 34 28

Tel. 0800 477 587

Bauleitung Tiefbau:  bhateam ingenieure ag, Sirnach
   Bauleiter: Walter Lützelschwab


Tel. 071 511 46 00
Bauunternehmung: Cellere AG, Münchwilen
   Bauführer: Dominik Jetzer


Tel. 071 969 40 20

Die Rosenbergstrasse wird während der Bauarbeiten im betreffenden Abschnitt für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Zufahrt bzw. Wegfahrt zu Ihrem Grundstück hängt vom jeweiligen Baufortschritt ab und erfolgt je nach Liegenschaft in südlicher Richtung über die Rosenbergstrasse und in nördlicher Richtung über die Winterthurerstrasse.

Die Zugänglichkeit zu Ihrem Grundstück wird durch die Bauunternehmung sichergestellt und mit Ihnen abgesprochen.

Die Arbeiten starten am Montag, 23. Mai 2016.

Die Bauarbeiten werden durch die Firma Cellere AG, Münchwilen ausgeführt und dauern bis ca. Mitte August 2016, wobei die Arbeiten witterungsabhängig sind und somit Verschiebungen auftreten können.

Wir bitte Sie die Kehrrichtsäcke an der Kreuzung Rosenbergstrasse / Rosensteig auf dem dafür vorgesehenen Platz zu deponieren. Die Grünabfuhr wird am entsprechenden Tag ab 07.00 Uhr durch den Unternehmer eingesammelt und zur Sammelstelle gebracht.

Bauablauf:

- Hausanschlüsse Werkleitungen
- Haupttrassee Werkleitungen in der Strasse (Graben wird in Etappen erstellt und wieder aufgefüllt)
- Randabschlüsse 1. Teil ab der Winterthurerstrasse
- Randabschlüsse 2. Teil bis Rosensteig
- Belagseinbau ganzer Sanierungsabschnitt

(Die Zufahrt für Lastwagen ist während der Bauarbeiten grundsätzlich nicht möglich und muss in zwingenden Fällen frühzeitig mit der Bauleitung abgesprochen werden!)

Beim Ersatz der Randabschlüsse oder der Erstellung der Hausanschlüsse sind auf Ihrem Grundstück Anpassungsarbeiten erforderlich. Im Zuge der Bauarbeiten haben Sie die Möglichkeit, Ihren Vorplatz zu den Konditionen der Unternehmerofferte instand zu stellen bzw. zu erneuern. Sollten Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, so bitten wir Sie sich direkt mit der Firma Cellere in Verbindung zu setzen.

Falls für Sie Probleme im Zusammenhang mit diesen Bauvorhaben auftreten, wenden Sie sich an die Bauleitung.

Wir sind uns bewusst, dass durch die Bauarbeiten Unannehmlichkeiten entstehen und sind bemüht, diese so gering wie möglich zu halten.

Für Ihr Verständnis danken wir Ihnen und stehen bei Fragen jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Zwei Mitarbeiter feiern Jubiläum

Bei der EW Sirnach AG können im April 2016 zwei langjährige Mitarbeiter ein Arbeits­jubiläum feiern.

Alles begann am 21. April 1981 als Guido Schmucki als knapp siebzehnjähriger Junge  seine Lehrstelle als Netzelektriker beim damaligen Elektrizitäts- und Wasserwerk an­trat. Nach erfolgreich bestandener Lehre entwickelte er sich rasch zu einem vielseitig interessierten Fachmann. Berufsbegleitend absolvierte er mit Erfolg die Ausbildung zum „Netzelektriker mit Eidg. Fachausweis“ und zum „Brunnenmeister mit Eidg. Fach­ausweis“. Im Oktober 1992 übernahm Guido die Führung der Netzbauabteilung und ist seither für den Bau und den Unterhalt des gesamten Wasser- und Stromleitungsnetzes im Versorgungsgebiet der EW Sirnach AG zuständig. Ferner ist er als Brunnenmeister dafür verantwortlich, dass unser Trinkwasser jederzeit den hohen Qualitätsanforderun­gen entspricht. Die Anlagen der Wasserversorgung werden von seiner Abteilung re­gelmässig überwacht und unterhalten. Sein grosses Fachwissen kommt dabei dem ganzen Betrieb zugute. Was er anpackt, ist stets von hoher Qualität und bis ins Detail exakt und gewissenhaft ausgeführt.

 

Christian Wiedmer kann ebenfalls auf eine lange Zeit im Elektrizitätswerk zurückblicken. Am 7. April 1986 trat er die Ausbildung als Elektro­monteur im EW Sirnach an. Auch er hielt dem Lehrbetrieb über seinen erfolgreichen Lehrab­schluss hinaus die Treue. Nach einigen Jahren Erfahrung in der Installationsabteilung suchte er betriebsintern eine neue Herausforderung und wechselte in die Netzbauabteilung. Dank seiner permanenten Weiterbildung und der dadurch erworbenen Fachkompetenz ist er heute für den Leiter Netzbau eine grosse Stütze. Zunehmend galt sein Interesse dem Wasserwerk und so liess er sich vor sieben Jahren ebenfalls zum Brunnenmeister ausbilden. Stets gut gelaunt und mit viel Engagement setzt er sein breites Fachwissen für den Betrieb ein und führt sämtliche ihm zugewiesenen Arbeiten im Strom- und Wasserleitungsbau selbständig aus.

Guido Schmucki mit 35 und Christian Wiedmer mit 30 Dienstjahren, leisten einen überdurchschnittlichen und wert­vollen Einsatz im eigenen Versorgungsgebiet wie auch für benachbarte Werke.  

Die Geschäftsleitung und das Personal der EW Sirnach AG gratulieren den Jubilaren herz­lich und danken ihnen für ihre Betriebstreue und die engagierte Mitarbeit. Sie wünschen ih­nen weiterhin alles Gute, viel Freude im Team und vor allem beste Ge­sundheit.

Information über die Bauarbeiten an der Weingartenstrasse, Wiezikon

Die EW Sirnach AG und die Swisscom (Schweiz) AG erneuern die Werkleitungen in der Weingartenstrasse in Wiezikon.

Wir informieren Sie gerne über die bevorstehenden Bauarbeiten.

 

Organisation

Bauherrschaften: - EW Sirnach AG
- Swisscom (Schweiz) AG
Tel. 071 969 44 88
Tel. 0800 477 587

Bauleitung Grabarbeiten:  Grünenfelder + Keller Wil AG, Bettwiesen
Hr. C. Dahinden

Tel. 071 932 70 85
Technische Bauleitungen:    
       EW / Wasser EW Sirnach AG
Hr. G. Schmucki 
Tel. 071 969 44 88
       Swisscom  Swisscom (Schweiz) AG
Hr. G. Oehninger

Tel. 0800 477 587
Bauunternehmung :  Ed. Vetter AG, Lommis
Hr. A. Töngi 
Tel. 052 369 45 45


Termine

Vorgesehener Baubeginn: 15. Februar 2016
Bauzeit : 12 Wochen


Bauablauf / Termine

Der Leitungsbau erfolgt in 3 Etappen:

Etappe 1: Kiesstrasse neben Gemeindeschürli und bei VK Weingartenstrasse Nr. 19
  Baubeginn: 15. Februar 2016
  Bauzeit: 2 Wochen
  Verkehrsführung: Kiesstrasse gesperrt
     
Etappe 2 Fischingerstrasse - Weingartenstrasse Nr. 11
  Baubeginn: 29. Februar 2016
  Bauzeit: 5 Wochen
  Verkehrsführung: Durchfahrt gesperrt (wandernde Baustelle);
Zufahrt bis Baustelle gestattet
     
Etappe 3 Weingartenstrasse Nr. 11 - Dorfstrasse
  Baubeginn: 04. April 2016
  Bauzeit: 5 Wochen
  Verkehrsführung: Durchfahrt gesperrt (wandernde Baustelle);
Zufahrt bis Baustelle gestattet
     

Die Instandstellung der Fahrbahn erfolgt jeweils zum Abschluss jeder Etappe.

 

Bauarbeiten

EW / Wasser: Die Bauarbeiten betreffen die Erneuerung des Netzes samt Hydranten, Hausanschlüssen und Teile der Strassenbeleuchtung.

Swisscom: Die Bauarbeiten beschränken sich auf den Bereich Weingartenstrasse 11 bis Dorfstrasse (Hauptstrasse und wenige Hausanschlüsse).


Verkehrsführung / Zugang zu den Liegenschaften

Etappe 1: Von den Bauarbeiten betroffen sind der gesamte Bereich der Kiesstrasse neben dem Gemeindeschürli.
Der Durchgang für Fussgänger und Fahrzeuge wird gesperrt sein; der Zugang zu den Liegenschaften wird gewährleistet sein.
Etappe 2 + 3:   Von den Bauarbeiten betroffen sind die Fahrbahn und die meisten privaten Grundstücke (Hausanschlüsse).
Der Strassenabschnitt wird jeweils im Bereich der Bauarbeiten gesperrt (wandernde Baustelle); der Durchgang für Fussgänger wird offen gehalten.
Der Zugang zu den Liegenschaften wird immer möglich sein.


Alle am Bau Beteiligten bitten die Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit den Baumassnahmen verbundenen Unannehmlichkeiten.
Unternehmung, Bauleitung und Bauherrschaft werden bemüht sein, die Beeinträchtigungen möglichst gering zu halten.

Weitere Informationen

Für weitere Informationen oder Fragen wenden Sie sich bitte an die eingangs genannten Personen.

 

 PDF   
Projektplan

Die EW Sirnach AG senkt Energiepreise ab 01.01.2016

Dank günstiger Energiebeschaffung kann die EW Sirnach AG erneut die Energiepreise für ihre Kunden senken. Der erzielte Preisvorteil wurde vor allem durch den gemeinsamen Energieeinkauf innerhalb der Energie AG Thurgau Süd möglich und wird den Kunden weiter gegeben.

Die Strompreise setzen sich heute zusammen aus der Energielieferung, der Netznutzung sowie den gesetzlichen Abgaben. Je nach Kundengruppen werden die Energiepreise um 7% bis 17% günstiger ausfallen. Trotz den hohen Investitionen im Unterhalt, bleiben die Preise für die Netznutzung unverändert wie im Jahr 2015. Die Systemdienstleistungen (SDL), welche wir für die Swissgrid in Rechnung stellen müssen, reduziert sich um 0,09 Rp auf 0,45 Rp./kWh, Hingegen erhöht sich die Abgabe für die kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) von 1.10 Rp./kWh auf 1.30 Rp./kWh. Die KEV wird für die Förderung von erneuerbaren Energien verwendet und wird vom BfE festgelegt.

Alles mit eingerechnet resultiert für den Endkunden aber immer noch eine erfreuliche Preissenkung. Für einen durchschnittlichen Haushalt sind dies ca. Fr. 40.00 im Jahr. Die EW Sirnach AG unternimmt weiterhin alles, um ihren Kunden günstige Energiepreise zu bieten und die Versorgungssicherheit auf einem hohen Niveau zu halten.

 

zu den Preislisten

Was tun, wenn das Wasser braun aus dem Hahnen fliesst?

Trinkwasser ist eines der am besten kontrollierten Lebensmittel. Kommt bräunlich verfärbtes Wasser aus dem Wasserhahn, so sind die Konsumenten verständlicherweise beunruhigt. Meist handelt es sich aber um harmlose Rostspuren.

Rost ist die häufigste Ursache für rotbraun verfärbtes Trinkwasser, denn Wasser kann in gewissen Situationen Leitungen oxidieren. Auch Arbeiten an der Hausinstallation können kurzzeitig das Wasser verfärben. Spült man die Leitungen, wird das Wasser rasch wieder klar und ist wieder einwandfrei. Es kann auch Rost enthalten, wenn für die Hausinstallation unterschiedliche Rohrleitungswerkstoffe verwendet wurden.

Selten ist das Wasser wegen Störungen in der Trinkwasserversorgung braun. Sie betreffen meist ganze Strassenzüge und äussern sich auch im Geruch oder Geschmack des Wassers.

An wen kann ich mich bei Qualitätsproblemen wenden?
Rostwasser deutet oft auf ein Problem in der Hausinstallation hin. Mieter sollten daher den Eigentümer verständigen, der die entsprechenden Fachleute aufbietet. Vermutet man eine Trinkwasserverschmutzung, ist sofort die EW Sirnach AG zu informieren.

Folgende Fragen sollten zuvor geklärt werden:
- Wie lange besteht das Problem schon?
- Worin besteht die Beeinträchtigung (Farbe, Trübung, Partikel, Geruch, Geschmack)?
- Betrifft sie die Kalt- oder die Warmwasserinstallation?
- Sind alle Hähne in der Wohnung betroffen?
- Wie lange muss man spülen, bis das Wasser einwandfrei ist? 
- Haben andere Mieter im Haus dasselbe Problem?
- Wie alt ist die Hausinstallation?
- Wurde kürzlich ein Wassernachbehandlungsgerät (Entkalkungsanlage etc.) eingebaut?

Soll ich mein Trinkwasser analysieren lassen? Rost enthält im Wesentlichen unschädliches Eisen. Allerdings kann Rost auch auf erhöhte Keimzahlen hindeuten, etwa wenn sich in Rostblasen Bakterien ansiedeln. Wenn sich die Ursache für braunes Wasser nicht erklären und beheben lässt, kann man das Wasser bei einem Trinkwasserlabor (www.aquaexpert.ch), bei einem akkreditierten privaten Wasserlabor oder beim zuständigen kantonalen Labor untersuchen lassen. Die Kosten trägt der Auftraggeber. Mietern wird deshalb empfohlen, zuvor mit ihrer Verwaltung Kontakt aufzunehmen. 

Kontrollieren Sie den Stand-by-Verbrauch ihrer elektrischen Geräte selbst

Elektrische Geräte, welche im Standby-Betrieb geschaltet sind, verbrauchen immer noch erhebliche elektrische Energie. Spüren Sie die heimlichen Stromfresser in Ihrem Haushalt auf – wir helfen Ihnen dabei.

Holen sie sich bei uns für 3 Tage kostenlos ein Messgerät. Es passt in jede Steckdose und misst Energie und Leistung eines angeschlossenen Elektrogerätes. Ferner kann die Spannung, der aktuelle Stromverbrauch sowie die laufenden Kosten der bezogenen Energie ab der Steckdose angezeigt werden.

Das Gerät ist sehr einfach zu bedienen und kann auch von Laien eingesetzt werden. Eine ausführliche Bedienungsanleitung liegt bei.

Melden Sie sich telefonisch und reservieren Sie sich das Gerät, welches Ihnen für 3 Tage kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Abholung und Rückgabe an unserem Schalter. Bitte beachten Sie, dass die Abgabe nur gegen Vorweisung eines rechtsgültigen Ausweises und einem Depot von Fr. 50.-- erfolgen kann. Das Depot wird Ihnen bei der Rückgabe wieder zurückerstattet.

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen? Das Team der EW Sirnach AG steht Ihnen gerne zu den Bürozeiten unter der Telefonnummer 071 969 44 88 zur Verfügung.